Von Stefan Woltereck

Rund ein Viertel aller Motorenkonstrukteure in Europa, in Japan und in den USA haben keine Zeit mehr, sich um Motoren zu kümmern. Sie müssen sich mit dem beschäftigen, was ihre Motoren zum Auspuff hinausblasen: mit Abgas. Mitten in die angespannte Situation platzte die Nachricht von einem neuen Vergaser, der die bisherigen Anstrengungen vielleicht überflüssig werden läßt. Sogenannte "Entgifter" waren in letzter Zeit häufig "erfunden" worden – nach eingehender Analyse, so der Chef der Deutschen Vergaser-Gesellschaft (Solex), Professor Pierburg, blieb von den meisten aber kaum etwas technisch Brauchbares übrig. Doch dieses Mal steht hinter der Ankündigung ein ernstzunehmender Name: Siemens.