Wieder einmal ist der Deutschunterricht ins Gerede gekommen. Diesmal diskutieren jedoch nicht nur die Fachvertreter, sondern vor allem die Politiker; Deutsch ist ein Politikum geworden.

Entzündet hat sich der Konflikt an den hessischen Rahmenrichtlinien für die Klassen fünf bis zehn aller Schularten (Sekundarstufe 1). Kultusminister Ludwig von Friedeburg, SPD, hatte für 27 Fächer neue Lehrpläne erarbeiten lassen, und alle maßgeblichen Organisationen der Lehrer, Eltern und Schüler hatten in irgendeiner Form daran mitgewirkt und waren einverstanden, daß sie ab September 1972 ein Jahr lang freiwillig im Unterricht erprobt werden sollten.