Von Roland Gerber

Das Ganze gleicht einer modernen Tragikomödie. Die Personen: Kumpel, Kellner, Kaufleute oder Vertreter anderer ehrenwerter Berufe in der Rolle lernbegieriger Schüler. Dazu als Lehrer diverse Institute mit so klangvollen Namen wie EPO, INBEFO, CPA/NST. Das Stück spielt etwa in der Zeit zwischen 1967 und 1970. Ort der Handlung: zahlreiche Städte in der Bundesrepublik.

Die Handlung läuft etwa folgendermaßen ab: Ein Schüler, entweder arbeitslos (Ruhrkumpel), oder fortbildungswillig, liest eine Zeitungsanzeige oder eine Postwurfsendung, in der besagte Institute sich anbieten, in mehr oder weniger langen Kursen etwa zum EDV-Programmierer auszubilden. Erforderliche Qualifikation: praktisch keine. Und der Lohn für die Mühe: das große Gehalt, quasi garantiert.