Jakob Kaiser ist am vergangenen Wochenende nach langer Krankheit gestorben. Christlicher Gewerkschaftler, Zentrumsabgeordneter im Reichstag, Widerstandskämpfer gegen Hitler, nach 1945 Mitbegründer und erster Vorsitzender der Christlich Demokratischen Union in der Zone, erfolgloser Kämpfer gegen den wachsenden Einfluß der SED, dann nicht immer bequemer Minister im ersten und zweiten Kabinett Adenauer und Führer der Exil-CDU – das waren die Stationen seines Lebens, das ein halbes Jahrhundert deutscher Politik widerspiegelt und das geprägt war von unermüdlichem gutem Willen und lauterer Gesinnung.