Lesezeichen
© ZEIT ONLINE

Ausgabe Nr. 51/1952

DIE ZEIT

Propaganda-Soldaten

Da sind zwei illustrierte Heftchen angekommen. Das eine heißt "Im Kampf um soziale Freiheit" und hat den Untertitel "Kurze Geschichte der amerikanischen Gewerkschaften".

Gleiche Brüder gleiche Kappen

So schloß der Führer der Opposition und Vorsitzende der SPD Erich Ollenhauer seine Rundfunkrede, die er am 11. Dezember zum Konflikt um das Bundesverfassungsgericht hielt: "Die amerikanische Verfassung gilt unangefochten seit 175 Jahren und ist jedem Amerikaner heilig.

Bedenkliche Begründung

Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt auszugsweise die Begründung seines Beschlusses bekanntgegeben, mit dem es am 8. Dezember den Verfassungskonflikt um die Westverträge auf den Höhepunkt gebracht hatte.

Der abgesetzte Hamann

Am 4. März 1953 wird Dr. Karl Hamann seinen fünfzigsten Geburtstag sehr einsam begehen müssen ... Sehr schnell ist das alles gegangen: An einem Sonnabend erfuhr der Vorsitzende der "Liberal Demokratischen Partei" der Sowjetzone, daß er nicht mehr Minister für Handel und Versorgung im Kabinett Grotewohl sei, und zwei Tage später teilte ihm ein anonymer Vorstand der Partei, die er bisher geführt hatte, mit, daß er auch als Parteivorsitzender abgesetzt sei.

Chamberlain kam zu spät

Dieskandinavische Presse beschäftigt sich ausführlich mit einem Buch des englischen Historikers und Skandinavien-Experten Derry, das unter dem Titel "The Campaign in Norway" in London erschienen ist.

ZEITSPIEGEL

In Galatz in Rumänien findet gegenwärtig eine Sitzung der Donaukommission statt. Auf der Donaukonferenz des Jahres 1948 hatte Rußland vorexerziert, was geschehen kann, wenn der Sowjetblock über die Mehrheit in einem internationalen Gremium verfügt: sämtliche Anträge von westlicher Seite wurden niedergestimmt; die Nicht-Anliegerstaaten mußten die Donaukommission verlassen; Österreich und Deutschland waren ohnehin nicht zugelassen.

Pentzoldts guter Kauz

Das Berliner Schloßpark-Theater wollte Ernst Pentzoldt – wenn auch verspätet – zum sechzigsten Geburtstag gratulieren. Boleslaw Barlog war offenbar glücklich, ein Stück von Pentzoldt zu haben, das "Die verlorenen Schuhe" heißt und vom Dichter als Lustspiel bezeichnet wird.

Freiheit wird teurer

Auf einer Straßenversammlung im Dresdener Stadtteil A 24 sprach sich der 62jährige Bücherrevisor Karl-Friedrich T. offen gegen die Aufrüstung und die Aufstellung einer Nationalarmee aus.

Wohltäter Casanova?

Casanovas ungekürzte Memoiren, kurioserweise mitten in der zimperlichsten Zeit der europäischen Geschichte, der Biedermeierzeit, zum erstenmal veröffentlicht (1824), sind heute in Deutschland nur noch antiquarisch zu haben (in den zwei Ausgaben bei Georg Müller und bei Rowohlt).

Die Revolution frißt ihre Kinder

Im Volkspolizeigefängnis Dircksenstraße in Berlin-Ost sind im Laufe der letzten zwei Jahre viele "Prominente" der KPD und SED eingeliefert und bis heute nicht entlassen worden, obwohl kein Gericht sie aburteilte; einer von ihnen war Kurt Müller, dessen Fall wir schilderten; ein anderer ist Leo Bauer, 1948/49 Abgeordneter der KPD in Nordrhein-Westfalen, später Intendant des Ostberliner Rundfunks in Berlin.

Nagib und Schischakli

Ägypten hat innerhalb der arabischen Welt immer eine führende Rolle gespielt, die ihm nur zeitweilig durch Saudi-Arabien und seinen selbstbewußten König Ibn Saud streitig gemacht wurde.

Mein politisches Erlebnis

Vor einiger Zeit fand in Wien ein Prozeß statt, der für die Sozialdemokratische Partei Österreichs nicht angenehm war. Einige Parteifunktionäre hatten versucht, von der Papierfabrik Steyrermühl eine "Schenkung" von einigen Millionen in Form eines rückwirkenden Preisnachlasses für SPÖ-Zeitungen zu erlangen.

Der geheimnisvolle Herr Bibi Quatorze

Zweimal bin ich dem Manne, der im ersten Weltkrieg Bibi Quatorze genannt wurde, begegnet: in Solingen, wo er die Ziege als "die Kuh des kleinen Mannes" propagierte, und viele Jahre später in Genf, wo der Waadtländer Wein und vielleicht auch die Ahnung seines nahen Todes ihn gesprächig machten auf einer Terrasse am abendlichen See.

Das Buch von Canudos

Ausgangs des vorigen Jahrhunderts, als das brasilianische Küstenland seinen Kaiser heimsandte und sich in eine Republik zu verwandeln anschickte mit Hilfe von damals noch landfremden (aus Nordamerika und Europa importierten) Ideen – da trat das Leben eines seltsamen Mannes, der im geschichtlich noch weit zurückliegenden Innern des Landes wirkte, In die Krisis.

Ein Sänger schweigt

Paris, im Dezember Unlängst starb in Paris der König des Chansons und der Operette: Vincent Scotto. Mit dem Sechsundsiebzigjährigen verlor die Seinestadt eine ihrer originellsten und beliebtesten Persönlichkeiten, ein kleines, winziges Männchen, stets voll Lust und Laune und voller Musik.

Kunst im Umblick

Wenn ein so vorzüglicher Mann wie Kurt Bauch (Ordinarius für Kunstgeschichte an der Universität Freiburg) ein Buch schreibt mit dem Titel "Abendländische Kunst", wird man es gewiß mit Spannung aufschlagen.

Handbücher und ein Singbuch

Zum ersten Male: ein Konversationslexikon für junge Menschen, in Gemeinschaftsarbeit mit österreichischen und schweizerischen Verlagen entstanden, Wissenschaftliche Zuverlässigkeit und leichte Verständlichkeit sind hier in ganz erstaunlicher Weise vereint.

Staatsgarantie für das Exportrisiko

Als Weihnachtsgeschenk für die deutsche Ausfuhrwirtschaft haben nahezu alle Fraktionen des Bundestages auf der letzten Sitzung vor den Weihnachtsferien ein Initiativgesetz "über die Regelung von Zahlungsverpflichtungen aus Zahlungsabkommen" eingebracht, das gleich zu Anfang des neuen Jahres im Außenhandelsausschuß beraten werden wird.

Uninteressant?

Das Gesetz zur Förderung der Ausfuhr vom Juni 1951 sieht Steuererleichterungen nur für Warenerlöse und Seefrachten in Devisen vor, nicht aber für Devisen bringende oder einsparende Dienstleistungen.

Mehr Vernunft in der Lohnpolitik

Es mehren sich die Zeichen, die auf den Beginn einer neuen gewerkschaftlichen Lohnkampagne hindeuten. Die Tatsache, daß allein in den vergangenen vier Monaten etwa 90 Lohn- und Gehaltstarife regional und bundeseinheitlich in den verschiedensten Wirtschaftszweigen gekündigt worden sind, läßt jedenfalls einige Sorge nach dieser Richtung aufkommen.

Keine La-Plata-Illusion!

In Ergänzung seines Artikels "Argentiniens Krisen-Wirklichkeit" in Nr. 50 vom 11. Dezember geht unser Südamerika-Korrespondent nachstehend auf die künftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Handels zwischen der Bundesrepublik und Argentinien ein.

Holland wird aktiv

Holland ist gegenwärtig stark um die Intensivierung seiner Handelsbeziehungen zu den lateinamerikanischen Ländern bemüht. In diesem Zeichen stand offenbar auch die achtwöchige Reise, die Prinzgemahl Bernhard im Spätherbst durch Mexiko, Peru, Kolumbien und Ekuador unternahm.

Rentner-Sterben

of mancherlei Gebieten vermag der aufmerksame Europäer in den Problemen der Schweiz die Probleme seines eigenen Landes wiederzuerkennen, wenn auch nur im Taschenformat und ohne den Zwang zu dringlichen Lösungen.

Die Ziele der Forschung

Voraussagen für eine fernere Zukunft stellen immer ein äußerst unsicheres Unternehmen dar. Besonders gewagt ist es aber, Entfaltungslinien für ein Gebiet herausarbeiten zu wollen, das sich noch immer in einer stürmischen Entwicklung befindet.

Das Herz der modernen Lackfabrik

Nur das geübte Auge vermag die vielseitigen, umfassenden Anwendungsformen zu erkennen, in denen uns der Lack entgegentritt. Tausend Dinge gibt es im täglichen Leben: Vom Küchenstuhl bis zum Ozeanriesen, vom Gartenzaun bis zur Rheinbrücke, vom Bleistift bis zum Bundeshaus, von der Zahnpastatube bis zum Omnibus, vom Spielzeug bis zum D-Zug-Wagen – sie alle erhalten einen schützenden, das Auge erfreuenden Anstrich, der die Formen aller Dinge unterstreicht oder ihnen überhaupt erst das Gesicht gibt.

Von morgens bis mitternachts...

Der Hürner und Kamm-Macher, der Beinschnitzer und Drechsler, der Zinn- und Gelbgießer, auch der Töpfer und Glasmacher – diese Handwerker, deren Erzeugnisse wir heute in den Museen bewundern, lieferten noch um die Jahrhundertwende einen großen Teil der Gerätschaften des täglichen Gebrauchs.

+ Weitere Artikel anzeigen