Mit Grandma Moses’ Bildern ist das so: Um sie wirklich zu schätzen, muß das amerikanische Landleben kennen, das den meisten fremden Besuchern verborgen bleibt, die nur noch New York und in die anderen Großstädte kommen, wo sie immer wieder dieselben Menschen treffen. Es genügt auch nicht, zum week end nach New England oder zu einem wohlhabenden Freunde nach Long Island zu fahren.

Man muß schon mitten unter dem Landvolk leben, wo der Eddy Burns seine Tankstelle hat und sein Bruder John immer kommt, wenn die Wasserleitung oder die Spielsachen der Kinder zu reparieren sind. Auch die alte Mrs. Cahill ist sehr wichtig. Ihr Mann war früher Hausmaler, und sie ruft immer gleich an, wenn irgendwo ein Baby geboren wird, und fragt, was sie für die Mutter tun könne.