In Hamburg, am Rathausmarkt, steht ein Ehrenmal für 40 000 Gefallene des ersten Weltkrieges. Jetzt wurde in der gleichen Stadt ein Mahnmal enthüllt für 55 000 Bombenopfer des zweiten Weltkrieges.

Um dieselbe Zeit gaben die Engländer bekannt, daß ihre Armee über ein neues Gas verfüge, das farblos, geruchlos, geschmacklos und absolut tödlich sei. Und die Amerikaner erklärten in der Abrüstungskommission der Vereinten Nationen, Sie würden auf die Mittel des Bakterienkrieges nicht verzichten, so lange eine wirksame internationale Überwachung der Herstellung bakteriologischer Kampfmittel nicht bestehe. Die Sowjetrussen hingegen verkündigten, sie würden dem Internationalen Roten Kreuz keinen Zugang zu den Gefangenenlagern und Hospitälern gewähren, da diese Organisation keineswegs unparteiisch sei und von Faschisten geleitet werde. Gegen jede Form der Überwachung haben sie sich im Abrüstungsausschuß der UNO von jeher gewehrt.