Front gegen die Weltbürger

In einem von Präsident Truman unterzeichneten Gesetz wird bestimmt, daß jede Verwendung amerikanischer Hilfemittel zur Förderung des Weltbürgertums und des Gedankens einer Weltregierung untersagt ist. Diese Vorschrift ist eine auf Betreiben des demokratischen Senators McCarran eingefügte Ergänzungsbestimmung zum Gesetz über das Budget des amerikanischen Außenministeriums für 1952/53. Die Regierung hatte sich dagegen ausgesprochen, jedoch kann der Präsident einzelne Teile eines Gesetzes nicht ablehnen. Aus der Kongreßdebatte ging klar hervor, daß die Bestimmung sich gegen die Erziehungs-Wissenschafts- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen (UNESCO) richtet, deren Etat von etwa 8,7 Millionen Dollar (36,5 Millionen DM) zu rund einem Drittel durch amerikanische Beiträge aufgebracht wird.