Lesezeichen
© ZEIT ONLINE

Ausgabe Nr. 28/1952

DIE ZEIT

Ausschuß – Ware

Die Katze läßt das Mausen nicht. Mausen ist hier im wörtlichen Sinne gemeint. Die Herren Mansfeld und von Cube, die "Frankfurter Rundschau" also und der Bayerische Rundfunk haben sich auf unrechtmäßige Weise den Abschlußbericht des Bundestagsausschusses 47 beschafft, der den Auftrag hatte, die Personalpolitik des Auswärtigen Amtes zu prüfen.

Biologische Theologie

Wenn es zum Krieg komme, müsse Deutschland "auf der Seite der östlichen Welt stehen", nur dann hätten wir die Hoffnung, daß von unserem Volke "biologisch etwas übrig bleibt" – dies sagte nicht der Propagandachef der sowjetischen Zone, sondern Pastor Martin Niemöller in Freudenstadt.

Walter J. Donnelly

Da nun feststeht, daß der Botschafter der USA bei der Bundesrepublik Walter J. Donnelly sein wird – bisher Hoher Kommissar und gleichzeitig Gesandter in Wien –, bringen wir hier sein Porträt, geschrieben von unserem österreichischen H.

ZEITSPIEGEL

Der Parteitag der CSU, der übers Wochenende in Regensburg tagte, hat den Ministerpräsidenten Ehard mit 472 Stimmen zum viertenmal zum Landesvorsitzenden gewählt.

Die Verantwortung im Bundesrat

Der Bundesrat, das ist jetzt die große Frage der Stuttgarter Politik. Keineswegs weil die Politiker im Südweststaat ein überwältigendes Interesse an dem außenpolitischen Vertragswerk des Bundeskanzlers hätten – sie beschäftigen sich viel lieber und leidenschaftlicher mit ihren eigenen Fragen.

Amsterdamer Fenster

Die Fenster an der Muider Gracht sind Logenplätze vor dem kleinen Theater Welt, vor einem Spiel vom menschlichen Leben, wie es in dieser einfachen Zusammenschau auf keiner Bühne gezeigt werden kann.

Es geht auch altmodisch

Die Geschichte hat nicht eben eine handfeste Fabel. Ein Mann liebt ein Mädchen. Das bleibt nicht ohne Folgen. Der Mann – nein, beide ziehen Konsequenzen, die – an der Literatur gemessen – beinah altmodisch erscheinen: sie heiraten einander, wenn sie auch nicht genau wissen, wie es morgen weitergehen wird, im Kleinen und im Großen, und, ja, obgleich sie es wissen.

Im Betrieb erfunden

Das Bundeskabinett hat vor kurzem nach mehr als dreijährigen Vorverhandlungen dem Bundesrat einen "Gesetzentwurf über Erfindungen von Arbeitnehmern und Beamten" zugeleitet.

Schatten über dem Lancaster-House

Seitdem das Schifflein "Schuldenkonferenz" im Lancaster-House in London nach pfingstliche: Pause wieder in See gestochen ist, hat es auf seinen schwankenden Planken schon manch’ stürmische Auseinandersetzung gegeben, so daß man ernstlich bangen mußte, ob es seinen Kurt auf den Hafen werde halten können.

Nordkontinentale Hafen-Union?

Vom Beirat des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe wurden kürzlich auf seiner Tagung in Hamburg Beschlüsse gefaßt, die für die zukünftige Zusammenarbeit der nordkontinentalen Seehäfen, die bisher über die Diskussion leider nicht hinauskam, von überragender Bedeutung sein dürften: Man hat zum 8.

"Billiger geworden"

Die rückläufigen Rohstoff preise und darüber hinaus die verschärften Wettbewerbsverhältnisse haben gegenüber dem Frühjahr 1951 auf vielen Gebieten zu Preissenkungen geführt.

Die fast vergessene Aktie

Wer nicht dauernd das Ohr am Schlüsselloch der Bonner Beratungszimmer hat, wird kaum in der Lage sein, den jeweiligen Stand der Beratungen über die sogenannte Kapitalmarktreform anzugeben, wie jene Summe von neuen komplizierten Regelungen etwas euphemistisch genannt wird.

Embargo-Protest

Zum Erstaunen der westlichen Welt zeigt sich immer wieder, daß die Sowjetunion ein äußerst weitsichtiger Verhandlungspartner nicht nur auf dem polnischen Parkett ist, sondern auch in Wirtschaftsfragen mit erstaunlicher Geschicklichkeit zu operieren versteht.

Perfekte Fusion

Bei Änderungen in Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit entscheidet nicht der Aktionär, denn ihn gibt es ja dort nicht. Dort entscheiden die Persönlichkeiten.

Große Mauer im Chinahandel

Die Abberufung britischer Staatsbürger mit der infolgedessen vielfach notwendig gewordenen Schließung britischer Geschäftsunternehmen in Rotchina ist vielerorts irrtümlich als Einstellung des britischen Handels gewertet worden.

Neue Produktion

Die Juni-Produktion der Automobilfabriken. Die Daimler-Benz AG. produzierte 4680 Fahrzeuge. Davon waren 2983 Pkw, 1298 Lkw, 121 Omnibusse, 4 Obusse und 274 Unimog.

Verbraucher zögern

In den vergangenen Jahren begann und endete ein Gespräch unter Männern der Nichteisen-Metallwirtschaft mit dem Hinweis auf die fast aussichtslos erscheinende Engpaß-Situation in Aluminium oder Kupfer, in Blei oder Zink.

Auch das war eine soziale Tat

Die älteste deutsche Lebensversicherungsgesellschaft,die Gothaer, bereits bei ihrer Jahrhundertfeier 1927 als ein Unternehmen von hohem Rang und ausgeprägter Eigenart, von bester Tradition und bahnbrechendem Wirken gewürdigt, hält in diesen Tagen Rückschau auf ihre 125jährige Geschichte.

Paritätspreise "über den langen Weg"

Was bei den Rhöndorfer Besprechungen im Frühjahr 1951 eingeleitet und auf dem Rendsburger Bauerntag im letzten Herbst als bevorstehend angekündigt worden war, ist nun endlich auf dem Bauerntum zu Konstanz näher präzisiert worden: die Schaffung eines Paritätspreissystems zugunsten der Landwirtschaft nämlich.

Paul Marx †

Sie kamen 1932 aus dem Westen, aus der rheinischen in die Spreemetropole, die vom Stamm der Hinsberg und Arioni mit ihren Aktiven Eugen Bandel und Dr.

Vermittlungs-Arbeit

Eine Art Koalition zwischen den Länderfinanzministern und den SPD-Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates im Vermittlungsausschuß hat den Lastenausgleich (für die Abgabepflichtigen) fühlbar verschlechtert.

Schau des Handwerks

Prof. Erhard, der in München die 4. Deutsche Handwerksmesse eröffnete, bezeichnete das Handwerk als den geeigneten Prellbock gegen den Geist der Unfreiheit und der Vermassung.

Herbert Monden †

Wieder steht die deutsche Stahlwirtschaft an der Bahre eines Mannes, der sein ganzes Leben der deutschen Eisenwirtschaft, ihren Hütten und ihren Menschen, verschrieben hatte.

NE-Metallmärkte jetzt fester

Sehr viel Aufsehen haben In der Berichtsperiode die Vorgänge auf den amerikanischen und englischen NE-Metallmärkten erregt. Die schon im letzten Bericht erwähnte lebhaftere Nachfrage nach Blei seitens der USA-Industrie hat sich noch verstärkt und schließlich dazu geführt, daß die American Smelting and Refining Co.

Gastfreies Südtirol

So nahe ist das: Man tankt in München das Auto voll, und das nächste Mal ist es schon irgendwo zwischen Brixen und Bozen, wobei man nicht vergessen soll, sich am Brenner Benzincoupons zu kaufen.

GASTSTÄTTEN EIGENER ART (2):: Schloßhotel und Haus am Meer

Schleswig-Holstein Ferienland – so sagt schon die Werbung. Und wirklich liegt viel Anziehungskraft darin, daß dies Land Badewasser jeder Sorte zu bieten hat: sehr salziges, sehr schäumendes, manchmal tobendes Wasser an der Westküste, dazu das stille, rinnende, schillernde Wasser des Wattenmeeres; sodann, an der Ostküste, das weniger salzige, meist mildere Wasser der Ostsee; und nicht nur, daß Schleswig-Holstein meerumschlungen ist, wartet es im Inneren auch mit Süßwasser-Seen auf, die womöglich noch mit einem Kranz waldiger Hügel umgeben sind, was denn sogleich zu der scharmanten Übertreibung "Holsteinische Schweiz" geführt hat.

+ Weitere Artikel anzeigen