In der vergangenen Woche sind auf den Rohstoff- und Lebensmittelmärkten der Welt wieder eine ganze Reihe von neuen Preisrückgängen eingetreten, denen nur ganz wenige und sehr bescheidene Preisverbesserungen gegenüberstehen. Zurückgegangen sind vor allem die Preise für Öle und Fette, für Weizen und Mais und für verschiedene Rohfasern. Selbst Wolle hat nach dem wochenlangen, Anfang April begonnenen Auftrieb einen Preisrückgang an der New Yorker Börse von 3 cts je lb erfahren. Von einer wirklichen Stabilisierung der Preise, von der schon seit Wochen gesprochen wird, kann danach vorläufig jedenfalls noch in keiner der wichtigeren Warengruppen die Rede sein.