Von Marcel-Edmond Naegelen

Der Verfasser ist eine der führenden Persönlichkeiten des französischen Sozialismus. Er war mehrmals Minister und zuletzt Generalgouverneur von Algerien.

Nicht erst seit gestern haben die französischen Sozialisten sich dafür eingesetzt, eine deutsch-französische Annäherung herbeizuführen. Dazu gehörte schon vor 1914 viel Mut. Denn der Verlust Elsaß-Lothringens wurde als ein nationales Unglück empfunden, und zwar von allen Franzosen ohne Unterschied der Partei. Jaurès selbst hatte die Annexion verurteilt. Um seinen flammenden Feldzug für den Frieden führen zu können, der sich in einem Bündnis zwischen Frankreich und Deutschland verwirklichen sollte, mußte er seine Gefühle unterdrücken und gegen eine öffentliche Meinung ankämpfen, die fast gänzlich gegen die Deutschen gerichtet war. Jaurès starb durch Mord, als Opfer seiner Furchtlosigkeit, seines Weitblicks und seiner Friedensliebe.