Der Steinkohlenbergbau an der Ruhr kann im Gegensatz zur Auffassung ausländischer Dekartellisateure – die hier um jeden Preis das durchführen wollen, was sich in USA als nicht möglich erwiesen hat – nicht mit einer Autofabrik verglichen werden. Hier sind die von der Natur gegebenen Lagerungsverhältnisse entscheidend und nicht Methoden der Fließbandfertigung. Die Kohlen können nicht nach Marktbedürfnissen gewonnen, sondern müssen so abgebaut werden, wie sie anstehen. Es war das Ziel des 1893 mit dem Sitz in Essen geschaffenen Rheinisch-Westfälischen Kohlensyndikats, das unterschiedliche Aufkommen von Sorten mit den Marktbedürfnissen in Übereinstimmung zu bringen und einen ruinösen Wettbewerb, auch zur Vermeidung sozialer Spannungen und gleichzeitig zur Erhaltung der Substanz, zu verhüten. Zwischen der unterschiedlichen Struktur der Zechen und den weitgehend voneinander abweichenden Marktbedingungen mußte der notwendige Ausgleich hergestellt werden.