Endlich liegen jetzt die Reichsmark-Schlußbilanz und die DM-Eröffnungsbilanz des größten deutschen Industrieunternehmens, der Interessengemeinschaft Farben-Industrie AG. vor, sowie ein ausführlicher Geschäftsbericht bis zum 31. Dezember 1951 über die wirtschaftliche Lage der wichtigsten Nachfolge- und Beteiligungsgesellschaften. Damit ist nach neunjähriger Pause – der letzte Geschäftsbericht des Gesamtkonzerns wurde für das Jahr 1943 veröffentlicht – der Schleier der Ungewißheit mindestens teilweise gelüftet worden. Die vorliegende Publikation ist von der alliierten Tripartite I.G. Farben Control Group verfaßt worden, es fehlen nun noch die Berichte für die Zeit zwischen 1943 und 1947. Man möchte hoffen, daß diese bald nachfolgen, und vor allem, daß die Geschäftsberichte von 1948 bis zur Gegenwart von den Abwicklern in eigener Regie herausgegeben werden. Immerhin ist es nun möglich, einen Überblick zu bekommen.