Von Jan Molitor

Behauptung: Die Stadt Essen Anno 1952 hat weniger Einwohner als Anno 1800 ...

Beweis: Im Jahre 1800 hatte Essen 3500 Einwohner, heute leben auf demselben Raum 1500 Einwohner ...

Anmerkung: Daß der Gesamtkomplex der Stadt Essen heute 630 000 Einwohner zählt, tut nichts zur Sache. Der Stadtkern ist es, um den es sich hier handelt: das alte Essen rund um die Münsterkirche, das heuer sein 1100jähriges Bestehen feiert. Dieser Stadtkern ist bei den 200 Bombenangriffen, die sich im Kriege gegen Essen richteten, fast immer mitgetroffen worden. Ergebnis: weite Trümmerflächen. Die englischen und amerikanischen Flieger haben hier eine entsetzliche Verwüstung, tiefste menschliche Not und – die Voraussetzung für die Umgestaltung der Innenstadt geschaffen. Seit dem Kriege entstanden Parkplätze, an denen es hier immer fehlte. Seit dem Kriege hat die Bebauung der Innenstadt City-Tendenz. Hier, wo jeder Quadratmeter Boden hohen Wert hat, sind die großen Geschäftshäuser entstanden, die Banken, die Bauten der Industrie. Dieser Stadtteil, der Raum einer der ältesten deutschen Siedlungen, ist auf dem Wege, eine der modernsten Stadtanlagen der Welt zu werden: eine City, die auch ohne Hochhäuser an amerikanische Verhältnisse erinnert. Hier wohnt man nicht. Hier kauft man ein, hält Besprechungen, Beratungen ab, geht ins Konzert, ins Theater. Die wiederhergestellte Oper ist tatsächlich jeden Abend ausverkauft, desgleichen die Abonnementskonzerte im wiedererstandenen Saalbau. So kommt es, daß in Essen nur 1500 Leute wohnen ...