Eine der Grenzen der Kreditpolitik ist die Tatsache, daß der Kapitalmarkt nicht funktioniert", sagte der Präsident des Zentralbankrats der BdL, Karl Bernard, vor einem sachverständigen Hörerkreis auf der zweiten Kreditpolitischen Tagung der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" am 27. Mai in Frankfurt. Die jüngsten Bemühungen im Bundesfinanzministerium, den "steuergesetzlichen Drahtverhau" zu beseitigen, nährten die Hoffnung, "daß nun endlich für den heimischen Kapitalmarkt etwas geschieht und doktrinäres weltanschauliches Denken sich nicht durchsetzt." Diese Bemerkungen gingen keineswegs am Tagungsthema ("Die internationalen Kapitalmärkte zwischen Bindung und Freiheit") vorbei. Denn: "Wenn der inländische Kapitalist kein Vertrauen erkennen läßt, ist nicht zu erwarten, daß der ausländische es tut."