Der Rat der Vereinigten amerikanischen Stabschefs hat den Generalstab der Luftwaffe beauftragt, alle Vorbereitungen für eine Luftbrücke von der Bundesrepublik nach Berlin zu treffen. Trotz der auf absehbare Zeit nicht entbehrlichen gewaltigen Luftbrücke über den Pazifischen Ozean nach Korea sind die Alliierten in der Lage, die Verpflegung Berlins auf dem Luftwege jederzeit sicherzustellen, falls es sich als nötig erweisen sollte. Während der ersten Blockade der Hauptstadt Deutschlands hatte Amerika schließlich 225 und England 140 Maschinen nach Berlin, eingesetzt, wozu noch eine Reihe französischer Flugzeuge kamen. Heute könnten sowohl die Amerikaner wie die Engländer nicht nur eine größere? Anzahl von Maschinen zur Verfügung stellen, ihre modernen Transporter haben auch eine größere Leistungsfähigkeit, nämlich 20 bis 25 t gegenüber einer Kapazität von höchstens 10 t zur Zeit der ersten Berliner Luftbrücke.