Von unserem Korrespondenten

K. W. Berlin, Anfang Juni

Rings um Berlin ist es lebendig geworden. Ein Sperrgürtel um die Stadt soll entstehen, der den Zugang aus der Ostzone zur Insel Berlin so schwer wie möglich macht. Einstweilen aber gilt die Heftigkeit der Absperrungsarbeiten vor allem dem großen Teil der Berliner Grenze, die die Westsektoren von der sowjetischen Zone scheidet. 225 Übergangsstellen führen von der Zone in die Weststadt, die große Einfahrt von der Autobahn aus dem Westen nicht mitgerechnet. Und am Pfingstmorgen waren 180 von ihnen plötzlich mit Baumstämmen, schnell und primitiv gefällt, mit roh behauenen Schlagbäumen und schnell aufgeschütteten Sperren versehen.