Die Olympischen Sommerspiele 1952 werden, was die Zahl der teilnehmenden National anbetrifft, die größten aller bisherigen Spiele sein. In Helsinki lagen bis zum Tage des Meldeschlusses – vergangenen Sonnabend – die Zusagen von siebenundsechzig Staaten vor; das sind acht mehr als bei den Londoner Spielen vor vier Jahren. So hat sich trotz Kriegs- und Nachkriegswirren der Olympische Gedanke wieder durchgesetzt und neue Völker in seinen Bann gezogen.

In allen Ländern der Erde wird nun fieberhaft die Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele betrieben, die in der zweiten Juli-Hälfte beginnen werden. Überall finden Ausscheidungskämpfe statt, um die besten jeder Disziplin herauszufinden. Denn so großzügig wie früher wird man diesmal mit dem Mitfahren nicht verfahren können. Dazu sind die Reise und der Aufenthalt in dem Lande der tausend Seen zu teuer – trotz der "Touristenmark", die der finnische Staat geschaffen hat und die den Besuch der Spiele um etwa 40 v. H. verbilligt. Der Vorverkauf der Eintrittskarten in den verschiedenen Ländern ist aber trotzdem bislang recht enttäuschend gewesen, und man macht sich nun in Helsinki allerhand Sorgen.