Von Martin Rodewald

Der Wunder-reiche Oberzug unserer Nider-Welt, oder Erd-umgebende Lufft-Kreys": so beginnt der umfängliche Titel eines sehr alten Meteorologie-Buches von Erasmus Francisci, erschienen in Nürnberg 1680. Aber erst in unserem Jahrhundert gelang es nach und nach, Aufschluß zu erhalten über die äußeren Schichten des gasigen Überzuges des Planeten Erde, und dabei hat er sich viel "wunderreicher" erwiesen, als man sich hätte träumen lassen. Heute wissen wir, daß verschiedene Sphären, wie die Schalen einer Zwiebel übereinanderliegend, den Erdball umfließen – und daß sie weit mehr als bloß theoretische Bedeutung haben!