Lesezeichen
© ZEIT ONLINE

Ausgabe Nr. 22/1952

DIE ZEIT

SPD-Diplomatie

Was wird nach der Wiedervereinigung Deutschlands aus der Europa-Armee? Dieses Problem stand im Mittelpunkt des Kongresses der französischen Sozialisten.

Pretoria gegen London

In London tagt seit Mitte April unter dem Vorsitz des Ministers für die Kolonien, Oliver Lyttelton, eine Konferenz mit Vertretern der beiden Kronkolonien Süd- und Nordrhodesien und des Protektorats Njassaland, um über die von der englischen Regierung geplante Zusammenfassung der drei Länder zu einem Staatenbund zu beraten, der unter dem Namen "Britisch-Zentralafrika" als achtes Dominium in das Commonwealth eingegliedert werden soll.

ZEITSPIEGEL

Präsident Truman kritisierte in einer Rede vor eintausend Mitgliedern der Vereinigung Americans for Democratic Action scharf die Haltung General Eisenhowers in der Frage der Eigentumsrechte der Bundesländer an den vor ihren Küsten gelegenen Unterwasser-Ölvorkommen.

Queen Mary

Queen Mary, die am 26. Mai ihren 85. Geburtstag beging, war vierunddreißig Jahre alt, als die große Königin Viktoria starb. Sie hat das viktorianische Zeitalter einer blühenden Volkswirtschaft, eines ungeheuren Kolonialreiches und einer festgefügten gesellschaftlichen Ordnung noch gekannt.

Olivier Messiaen

Während die musikalische Prominenz der westlichen Welt in der französischen Hauptstadt versammelt ist, kam Olivier Messiaen, der große Organist und Interessanteste aller Komponisten, nach Hamburg, um im "Neuen Werk" des NWDR die musikliebenden Gemüter zu verwirren.

Moskau gratulierte

Die aus dänischen Politikern und Historikern gebildete "Parlamentarische Kommission" zur Untersuchung der Vorgänge vor und während der Besetzung Dänemarks veröffentlicht jetzt den ersten Band ihres insgesamt drei Bände umfassenden Berichtes.

Notizen

Der Verleger Dr. Henry Goverts wurde 60 Jahre alt. Goverts gründete 1934 in Hamburg zusammen mit Eugen Claassen den Claassen & Goverts Verlag, der Autoren wie Margaret Mitchell, Ernst Schnabel, Horst Lange und Editha Klippstein bekannt machte.

Terror gegen den Westen

Einmal Todesstrafe, zweimal lebenslänglich, einmal 15 Jahre, zweimal 12 Jahre und einmal 10 Jahre Zuchthaus verhängte Hilde Benjamin, die Vorsitzende des sowjetzonalen Gerichtshofes, gegen sieben Angehörige des Ostberliner "volkseigenen" Betriebs Sekura.

"Madame", die große Unbequeme

Bewundert viel und viel gescholten" – das ist der Nachruf, an dem man große Naturen erkennt, die entweder Bedeutendes gewirkt haben oder auch ohne auffallende Taten, sogar ohne jegliches bemerkenswertes Tun, einfach durch die Ausstrahlung ihres Wesens die Mitwelt zwangen, mit ihnen zu rechnen.

Das Volksfest

An frühen Morgen erwachte ich vom Rollen vieler Wagen in der engen Getreidegasse, einem störenden Geräusch, das dem Sonntag nicht anstand.

Fernsehen nah gesehen

Die Naturschutzvereine wehren sich gegen dieFernseh-Masten, die auf sieben Hügeln Zwischen Hamburg und Köln und auf einigen anderen Hügeln zwischen einigen anderen deutschen Städten aufgerichtet werden sollen.

Der Heilige Geist als Urmutter

Jedesmal zu Pfingsten, wenn auf den Kanzeln die Botschaft des Heiligen Geistes verkündet wird, kommt die Erinnerung an ein seltsames Erlebnis in meinen Sinn zurück, an ein Gespräch, das ich vor vielen Jahren in Addis Abeba mit einem alten abessinischen Priester hatte.

Die Ansatzpunkte

Rationalisierungsbestrebungen können nur dann zu einem spürbaren volkswirtschaftlichen Erfolg führen, wenn sie den gesamten Ablauf des Wirtschaftsgeschehens umfassen.

Die Normung

Eines der wichtigsten Mittel, um den internationalen Warenaustausch in der ganzen Welt zu erleichtern, ist die Normung. Die Normung ist überall zunächst national entstanden: "Sie erstrebt einen wirtschaftlichen Erfolg durch bessere Arbeitsteilung und gleichzeitige Arbeitsverbindung.

Mit oder ohne Kartell?

"Gegen die Schaffung der Diktatur eines Bundeskartellamts" – so lautet der Titel einer Streitschrift, die Dr. Salinger (den Haag), mittlerweile durch seinen Vortrag zum Kartellproblem im Düsseldorfer Rhein-Ruhr-Club auch weiteren Kreisen bekannt geworden, zum Autor hat.

Wie es die Amerikaner machen...

Das "Work Simplification Program" ist in den USA zwischen dem 1. und 2. Weltkrieg von Betriebspraktikern und Arbeitswissenschaftlern entwickelt und zuerst in der Industrie, dann in der öffentlichen Verwaltung, zuletzt, während des Krieges, auch bei den bewaffneten Streitkräften mit Erfolgdurchgeführt worden.

Im Mittelpunkt: immer der Mensch

In den bisherigen Jahren des Wiederaufbaues wurden durch die unermüdliche Arbeit des deutschen Volkes und durch Anspannung aller Kräfte unserer Wirtschaft die Grundlagen für eine ausreichende Güterversorgung und eine Qualitätsverbesserung unserer Erzeugnisse geschaffen.

Erfolgreiche Kleinarbeit

Im Dienste der Rationalisierung, also in dem Bestreben, auf kostensparende Weise mehr, schneller, billiger und besser zu produzieren, hat die Firma STOCKO Metallwarenfabriken in Wuppertal-Elberfeld einen wichtigen Beitrag zur Vervollkommnung der industriellen Fertigung geleistet.

Aktienkapital als Kriterium

Daß die Mannesmannröhren-Werke als erstes Unternehmen der Montan-Industrie ihre befohlene Liquidation nunmehr beendet und Neugründung, Neubilanzierung und Neubewertung endgültig abgeschlossen haben, ist sowohl ein Verdienst der Geschäftsführung wie auch eine Folge des übersichtlichen Konzernaufbaues der Vergangenheit, In den letzten Wochen hat das Rätselraten über das künftige Aktienkapital von Mannesmann und das Umtauschverhältnis für die Aktionäre zu mancher Spekulation geführt.

Von Arzt zu Arzt

Ein Engländer fährt zusammen mit einem alten Schotten in der Eisenbahn. An jeder Station springt der Schotte aus dem Zug, verschwindet und kommt dann atemlos zurück.

+ Weitere Artikel anzeigen