826 000 deutsche Kriegsgräber wurden seit Kriegsende vom Volksbund für Kriegsgräberfürsorge ermittelt. In Nordafrika allein wurden etwa 16000 Gräber des Afrikakorps auf 156 Friedhöfen festgestellt. Soeben ist ein Mitarbeiterstab der deutschen Kriegsgräberfürsorge nach Libyen abgereist. Unsere Mitarbeiter berichten von Soldatenfriedhöfen in Tunis und Ägypten.

uf der breiten Küstenstraße am Saum der Bucht sirren, von Tunis kommend, in rascher Folge die "Wagen der französischen Beamten und tunesischen Reichen nach Norden und verlieren sich im Gewirr der eitlen Vorstadtvillen, am Fuß der weißstrahlenden Kathedrale von Karthago. Immer aber streben zwei, drei Fahrzeuge hinauf zum Hügel von La Marsa. Eine repräsentative Auffahrt, ein schmuckes Wärterhäuschen, ein schlichtes Riesenkreuz auf der Anhöhe: der alliierte Militärfriedhof. Unter massiven Grabeinfassungen und prachtvollen Blumenrabatten ruhen Hunderte von Soldaten der alliierten Invasionstruppen von 1943.