Sieben Jahrzehnte sind in diesen Tagen verstrichen, seit Kaiser Wilhelm I. aus einem mit sehr realen politischen Motiven vermischten patriarchalisch-sozialen Bewußtsein heraus seine berühmte Botschaft, vom 17. November 1881 erließ und in ihr als das erstrebenswerte Ziel die "Heilung der sozialen Schäden auf dem Wege der positiven Förderung des Wohls der Arbeiter" bezeichnete. Mit dieser Botschaft, der alsbald eine für das Ausland beispielhafte Gesetzgebung folgte (1883 Kranken-, 1884 Unfall-, 1899 Invaliditäts- und Altersversicherungsgesetz), wurde die Vollendung der deutschen Sozialpolitik eingeleitet. Neben den in seinen Anfängen bereits 1839 sichtbaren Arbeiterschutz und das schon seit jeher bekannte Armenwesen trat als die dritte große Säule die Sozialversicherung.