Am 18. November waren 25 Jahre seit dem Tage vergangen, an dem 1926 in Berlin zum Vertrieb von Philips-Erzeugnissen die Deutsche Philips GmbH, gegründet. worden war. Sie entstand als deutscher Zweig eines Unternehmens von internationalem Ruf, dessen Erzeugnisse seit nunmehr 60 Jahren in allen Teilen der Welt geschätzt werden. Nach der Gründung beschränkte man sich in Deutschland zunächst auf den Handel mit Radio-Einzelteilen, Lautsprechern und anderen Hilfsgeräten. 1932 kam der Vertrieb von Valvo-Röhren hinzu. Und zum gleichen Zeitpunkt übernahm Theodor Graf von Westarp, bislang Geschäftsführer der Röhrenfabrik, die Leitung der Deutschen Philips GmbH. Noch heute steht er an der Spitze dieses führenden Unterhehmens der westdeutschen Elektroindustrie.