Armee ohne Pathos" heißt ein Buch, das dieser Tage im Köllen-Verlag, Bonn, erschienen ist. Der Verfasser, Adelbert Weinstein, half einst als junger Generalstabsoffizier eine deutsche Armee in Zweiten Weltkrieg führen und hilft heute, als junger Journalist, eine deutsche Tageszeitung redigieren.

Soll die Bundesrepublik bewaffnet werden? Diese Frage wird das deutsche Volk über kurz oder lang beantworten müssen. Weinstein will – wie es im Vorwort heißt – darüber nur eine Diskussion anregen. In Wahrheit aber beantwortet er die Frage. Er sagt nach 158 Seiten sorgfältig abgewogener Argumente: Ja.