Die Stellung der Frau in der geschichtlich faßbaren Welt ist vom Mann bestimmt worden, nicht nur praktisch, sondern auch weltanschaulich. Wein man von "der Frau" spricht, sieht man sie als Produkt des patriarchalischen Zeitalters; sie ist "die andere", ihr Geschlecht "das andere". Die Frau nun, die es übernommen hat, das Werden und den Bestand dieses anderen Geschlechtes in seiner Ganzheit darzustellen – Simone de Beauvoir –, hat ihrem Werk im Original den Titel "Le deuxième Sexe" gegeben. Das hat seinen besonderen Sinn, nämlich einen abwertenden und zweitrangigen. Nicht zufällig wird an mehreren Stellen des Textes die Stellung der Frau mit der von Negern in USA., mit Farbigen im Empire und so weiter verglichen: "Gleichheit unter Wahrung des Unterschiedes", eine Formel, die für die Schwarzen in Nordamerika geprägt worden ist.