Das Buch des amerikanischen Gelehrten J. C. Cook "Wer wird morgen leben?" (vgl. Nr. 38 der "Zeit") hat eine lebhafte Diskussion in der Öffentlichkeit entfesselt. Es stellt eine düstere Prognose etwa 1985 wird die Bevölkerung der Erde vor dem Hungertode stehen, wenn sie nicht vorher durch Geburtenkontrolle ihrer Fruchtbarkeit strenge Grenzen zieht. Sechs Nobelpreisträger für Biochemie jedoch haben unlängst eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, die Wissenschaft werde 1985 imstande sein, Nahrung für vier Milliarden Menschen zu garantieren. In diesem Zusammenhang ist die Erklärung des Papstes Pius XII. über die christliche Ehe bedeutsam.