G. P. Saloniki im Oktober

Nach, einer Pause von 11 Jahren wurde jetzt wieder die Messe von Saloniki abgehalten. Sie war von 1926 bis Kriegsbeginn eine ständige Einrichtung und stand im Mittelpunkt des südosteuropäischen Wirtschaftsraumes, der bis nach Vorderasien und Ägypten reicht und vor allem den gesamten Balkan umfaßt. Diesmal war als einziger Balkanstaat nur noch Jugoslawien in Saloniki vertreten. Dafür aber versuchte die Messe, die die einzige maßgebende Veranstaltung dieser Art in Griechenland und im Südostraum überhaupt darstellt, in die west- und nordeuropäischen Länder auszustrahlen, um so die Verbindung zwischen dem Mittelmeerraum und dem übrigen Kontinent wiederherzustellen.