Die Bundesregierung setzte ihre Verhandlungen mit der Hohen Kommission auf Grund der in Paris gefaßten Beschlüsse fort. Die Demontage soll erheblich eingestellt und die Beschränkung für den deutschen Schiffbau weitgehend aufgehoben werden. Deutschland darf konsularische Vertretungen errichten und einer Reihe von internationalen Organisationen beitreten.

In der ersten außenpolitischen Debatte des Bundestages beschuldigte die SPD die Bundesregierung, ohne Zustimmung des Parlaments eine Geheimpolitik betrieben und zu große Zugeständnisse an die westlichen Alliierten gemacht zu haben.