Baden-Baden, im November

Den Best-Seller-Erfolg von Buch und Film hat sich die Bühne natürlich nicht entgehen lassen dürfen. Ein gutes Zugstück gegen die Theaterkrise – so haben die Dramaturgen gewiß gemeint, als sie das Textbuch der von Tanjo Skau besorgten Dramatisierung in die Hand bekamen. Die Werfeischen Dialoge gekürzt aber sonst doch fast wörtlich übernommen, die Handlung auf acht Szenen beschränkt: von den ersten öffentlichen Diskussionen um den "Fall Bernadette" ab bis zum Entschluß des Bischofs, an einer Prozession zur Grotte teilzunehmen, bis zum offiziellen Bekenntnis der Kirche selbst zu Bernadette,