Von Atanas Bobew

Unser Korrespondent in Australien, Atanas Bobew, hat bereits in der "Zeit" geschildert, wie er an Bord des Auswandererschiffes "Skaugum" nach Melbourne gelangte. (Siehe "Von Lager zu Lager nach Australien" in der Ausgabe vom 27. Oktober.) Hier folgt sein Bericht über die ersten Erlebnisse der Auswanderer im neuen Lande:

Sydney, Anfang November

Bonegilla, 190 Meilen nördlich von Melbourne gelegen, war während des Krieges als Kaserne erbaut worden. Diese Kaserne sollte also unsere erste Station in Australien sein. Eine Stadt aus Wellblechhütten. Mehrere Kilometer weit. Baracke an Baracke – so liegt die Siedlung auf einem 800 Meter hohen Plateau –: die größte dieser Art von Städten, die vor zwei Jahr enfür die Massenaufnahme von Einwanderern vorbereitet wurden.