Der zähe Ringkampf Bonn-Frankfurt ist etwas zu sehr im Stile des catch as catch can ausgetragen worden. Zuviele "Griffe" galten als erlaubt. Aber wenn es während des Ringens nicht immer allzu fair herging; so sollte nach dem Siege umso mehr die sportliche Regel gelten, daß das Ergebnis widerspruchslos hingenommen und dem Sieger Glück gewünscht wird. Bonn ist jetzt der provisorische Regierungssitz der Bundesrepublik. Wir tun gut daran, uns nicht darum zu kümmern, ob das in Düsseldorf als Triumph des Ruhrgebiets oder in Wahn als Erfolg der britischen Zone gefeiert werden könnte. Zu feiern ist allein, daß wir aus dem Zustand der unsicheren Provisorien in den des sicheren Provisoriums gelangt sind. Die Bundesregierung kann jetzt ohne Nervosität an die Arbeit geben. Sie kann sich in Bonn die notwendigen baulichen Einrichtungen schaffen. Und es wäre zu wünschen, wenn auch mit den "personellen" Einrichtungen – etwa mit der Ernennung von Staatssekretären – nunmehr endlich Ernst gemacht würde.