Durch den Mund des ERP-Administrators Hoffman hat Amerika in Paris auf der OEEC-Konferenz die europäischen Staaten mit warnender Eindringlichkeit angesprochen. Es hat gewisse Erfolge der gemeinschaftlichen Wirtschaftsplanung anerkannt, aber es hat keinen Zweifel darüber gelassen, daß die Fortschritte seiner Überzeugung nach zu langsam sind. Amerika will die tiefen historischen und psychologischen -Hemmungen einer europäischen Integration nicht verstehen – denn sie verstehen, hieße ihre Unabänderlichkeit anerkennen, hieße die Hoffnung auf Heilung des Patienten aufgeben. Amerika glaubt aus eigener Erfahrung zu wissen, was in Westeuropa nottut. Da Westeuropa jeden Monat Millionen von Dollar als Zuschuß erhält, ohne den es nicht leben kann, ist Amerika entschlossen,