Vor dem Kriege würde die Saison der deutschen Rundfunkwirtschaft Jahr für Jahr im Spätsommer mit der Berliner Rundfunkausstellung eingeleitet. Noch gibt es in der Bundesrepublik eine solche umfassende Funkausstellung nicht wieder, und die großen deutschen Apparatefabriken kommen daher einzeln mit ihrem Neuheitenprogramm auf den Markt. Ganz allgemein sieht die deutsche Radiowirtschaft der neuen Saison recht zuversichtlich entgegen, haben doch die erlieblichen Preisherabsetzungen und die Steigerung der Teilzahlungskäufe den Absatz der deutschen Rundfunkgeräte stark gefördert. Das Gegenteil wird aus Frankreich gemeldet. Dort haben die Umsätze in Radioapparaten, die 1947 etwa den Vorkriegsstand erreicht hatten, einen erheblichen Rückgang genommen. Gegenwärtig betragen, sie nur ein Viertel des Vorkriegsstandes. In Frankreich machte das Ratengeschäft vor dem Kriege rund 70 v. H. aller Verkäufe aus; bis jetzt war es nicht möglich, es wieder in Gang zu bringen.