Kartelle und Kartellgesetzgebung sind ein heißes Eisen geworden. Wir erinnern uns der ersten Jahre nach dem Einmarsch der Alliierten. Geradezu bilderstürmend rasten insbesondere die Amerikaner kreuz und quer durch den Kartellwirrwarr der deutschen Wirtschaft. Alles, was nur irgendwie nach Kartell roch, lösten sie auf, verhafteten Beteiligte und gestalteten all dies unter dem Motto der Befreiung der deutschen Wirtschaft von monopolistischen Tendenzen neu. Dabei wurden sie von einigen Gruppierungen, meist politischer Art, in Deutschland bereitwilligst unterstützt, und zwar oft in einer Art und Weise, die eher nach übler Denunziation gegen den Konkurrenten als nach wirklich berechtigter Auflockerung einer industriellen und händlerischen Bürokratie aussah.