durch seine ausgezeichneten Bucheinbände. Hier sieht man von ihm ein malerisch sehr freies Aquarell aus London.

Es sind audi wieder Gäste aus dem Ausland da, die früher der Hamburgischen Sezession angehört haben und die nadi 1933 in die Fremde gingen, weil für Are Kunst in Deutschland kein Platz mehr war. Rolf Nesch, über den neulich Ivo Hauptmann bei uns berichtet hat, hat aus Oslo eine Reihe seiner im Material aufreizend kostbaren, farbig omd formal erregenden (Blätter geschickt. Und Eduard Bargheer sandte aus Florenz Aquarelle, die sich immer stärker dem Abstrakten nähern, aber ihren romantischen Reiz nicht verloren haben.