Der Nobelpreisfür Physiologie und Medizin wurde an Dr. Walter Rudolf Heß vom Züricher Universitätsinstitut für Physiologie und an Professor Antonio Egas Moniz (Universität Lissabon) verliehen. Dr. Walter Heß erhielt den Preis für die Entdeckung der funktionellen Organisation der vegetativen Zentren im Gehirn, während er Professor Moniz für die Entdeckung der präfrontalen Leukotone (operative Eingriffe am Stirnhirn) bei gewissen Psychosen zugesprochen wurde.

Deutsche Nachkriegsfilme sollen mithelfen, das amerikanische Publikum in die Kinos zurückzubringen, erklärte ein Vertreter der amerikanischen Filmwirtschaft nach dem großen Erfolg des Defa-Films "Affäre Blum" anläßlich seiner amerikanischen Erstaufführung in New York. – Der rapide Besucherrückgang in amerikanischen Lichtspielhäusern wird auf das wachsende Interesse am Fernsehen und auf die Ablehnung der seit Kriegsende in großer Zahl hergestellten surrealistischen Filme zurückgeführt. Als nächste deutsche Filme sollen. "Der Ruf und "Morituri" in Amerika anlaufen.