Deutsche Erstaufführung in Düsseldorf

Düsseldorf, Anfang November

Ein Stück, nach dem Theaterdirektoren la ihren Wunschträumen fahnden, ist "Der Fall Winslow". Gustaf Gründers hat diesen Glücksfund gemacht Sein Düsseldorfer Spielplan bekam Wind in die Segel, Gründgens eine Rolle nach Maß, und der Kassenrapport wird volle Häuser verzeichnen. Der Autor dieses Reißers mit Ethos ist in Deutschland bekannt durch seine Komödie "Liebe im Müßiggang". Er heißt Terence Mervyn Rattigan, wurde 1911 in London geboren und erlebte mit seinen bekanntesten Stücken – ".Französisch ohne Tränen" und "Während die Sonne scheint" – mehr ab, tausend Aufführungen. Bin Schauspiel vom Aufstieg und Fall Alexanders des Großen gilt als das beste historische Drama des modernen England. Die Art, wie Rattigan in "Winslow Boy" historische Tatsachen bühnengerecht, doch ohne Einbuße an sittlicher Würde verarbeitet, macht solch ein Urteil glaubwürdig. Denn auch die Fabel dieses Stücks stützt sich auf ein Ereignis der Zeitgeschichte, Vor dem ersten Weltkrieg, erregte der Fall Archer-Shee in England öffentliche Meinung, Gericht und Admiralität. Ein vierzehnjähriger Kadett war wegen eines winzigen Kameradendiebstahls allein auf den Indizienbewise hin aus der Marine entlassen, worden. Der Vater bemühte zur Wtederherstellung der Ihre einen der berühmtesten Anwälte des Landes Und in ermüdenden Kämpfen erreichte dieser schließlich nach Unterhausdebatten, Petition of Right an die Krone und ordentlichem Gerichtsverfahren die Rehabilitierung.