Auf der Konferenz der nordischen Außenminister, die am 12. September in Kopenhagen stattfand, war beschlossen worden eine gemeinsame Aktion bei den Großmächten zu unternehmen, mit dem Ziel, die ostdeutschen Flüchtlinge aus Südschleswig zu entfernen. Diese Aktion soll jetzt durchgeführt werden, und zwar werden demnächst Schweden, Norwegen und Island gleichlautende Noten in London abgeben, Hierdurch soll der dänische Standpunkt unterstützt werden. Begründet wird dies Vorgehen damit, daß die deutsch-dänische Grenze die gemeinsame Südgrenze Skandinaviens sei.