Es ist sicher nicht wahr, daß die Briefmarken nur erfunden worden sind wegen der Briefmarkensammler. Im Anfang war die einfache nackte Zahl, eine arabische Eins oder Zwei, im Mittelpunkt der Marke abgebildet. Die erste deutsche Marke (sie stammt aus Bayern und wird in diesen Tagen hundert Jahre alt) war ein Wertzeichen und nichts anderes. Das hat sich im Laufe der Jahre geändert. Heute stehen die Zahlen links oder rechts in einer Ecke, und wo sie doch noch einmal das Bild der Marke prägen, gilt die Post dieses Staates für phantasielos. Heute sind Marken Kunstwerte, Sammelobjekte, Repräsentationen des Staates, Propagandaträger und schließlich auch – Wertzeichen. Die Geschichte der Briefmarke ist ein Stück Menschheitsgeschichte: sie zeigt unsere Größe und Schwäche.