Seit dem 17. Oktober tagen in Kairo die Ministerpräsidenten der sieben Mitgliedstaaten der Arabischen Liga. Es wird berichtet, daß sie sehr eingehend die Vorgänge und Hintergründe der ersten Tagung des Europarates in Straßburg studiert haben. In der Tat bestehen zwischen beiden Organisationen weitgehende und überraschende Ähnlichkeiten. Zunächst handelt es sich in beiden Fällen um Zusammenkünfte von Staatsmännern, deren Regierungen bemüht sind, ihre volle Souveränität zu wahren. Wie dem Europarat der Brüsseler Pakt und der Atlantikpakt vorangingen, sind auch im Nahen Osten die Fragen der gemeinsamen Verteidigung zuerst und am reibungslosesten geregelt worden. Doch spüren die beteiligten Regierungen in beiden Fällen auch deutlich die Notwendigkeit, auf wirtschaftlichem Gebiet und in vielen außenpolitischen Fragen zu einer stetigen Zusammenarbeit und zu einem engen Zusammenschluß zu kommen; von dieser Erkenntnis bis zur Verwirklichung einer wahren Union istes jedoch ein weiter Weg, der durch nationale Spannungen und überspitzte Souveränitätsgefühle ständig bedroht bleibt.