Eine Steigerung um 100 Kalorien pro Tag und Kopf der Bevölkerung der britischen und amerikanischen Zone kostet im Jahr 43 Millionen $. Das ist eine erschreckende Zahl, wenn man bedenkt, daß diese Steigerung nicht mehr bedeutet als eine Vermehrung der Nahrung um 1 kg Getreide pro Monat, also noch nicht einmal um eine kräftige Scheibe Brot am Tag. Rechnet man aber diese Kalorien nicht nur in Getreide um, sondern setzt man einen Anteil von 20 v. H. an Fett und Fleisch mit ein. so erhöhen sich die Kosten für diese 100 Kalorien im Jahr sogar auf 85 Millionen S. Die Eigenerzeugung der beiden Zonen liefert heute nicht mehr als 950 Kalorien pro Tag und Kopf der Bevölkerung. Alles übrige muß importiert werden. Bei einem Satz von 1550 Kalorien würden für die Einfuhr also 510 Millionen $ ausgegeben werden müssen, bei 1800 Kalorien 722 Millionen $ und bei dem in Potsdam für Deutschland festgelegten Normalsatz von 2850 Kalorien endlich 1650 Millionen S.