Eine erste Ausstellung über das gesamte Schaffen der deutschen Verlage nach dem Kriege findet in Bielefeld vom 7. bis 28. Februar statt, auf der die neuerschienenen Bücher und Zeitschriften aller vier Zonen gezeigt werden. Daneben werden auch Bücher aus England, Frankreich und der Schweiz, aus Holland, Belgien, Norwegen, Bulgarien und Jugoslawien zu sehen sein.

*

Die wissenschaftlichen Büchereien von 10 Hochschulen in der britischen Zone erhielten kürzlich eine wertvolle Ergänzung durch die Lieferung von 20 Tonnen Bücher und Zeitschriften aus der Schweiz, die in Hamburg eintrafen. Durch diese Bücherspende wird der dringendste Bedarf der medizinischen und pädagogischen Bibliotheken gedeckt. Die Sendung wird von Hamburg aus an die Bibliotheken in Hamburg, Kiel. Köln, Bonn, Münster, Göttingen, Hannover. Braunschweig, Düsseldorf und demnächst auch nach Berlin angeliefert werden. Die Bücherspende wurde durch ein großzügiges Geldgeschenk der Schweizer Bundesregierung und zusätzliche Gaben von wissenschaftlichen und kulturellen Organisationen in der Schweiz ermöglicht.