Von Oswin Pfeiffer

"Zu Ehren der Heiligen und Unteilbaren Dreieinigkeit ... kraft der Autorität unseres Herrn Jesu Christi ... nach reiflicher Überlegung und unter ständiger Anrufung des Göttlichen Beistandes ... schreiben Wir in den Kanon der Heiligen ein die Hochselige Francesca Xavier Cabrini ..."

Mit diesen Worten kanonisierte Papst Pius XII. im vorigen Jahr die erste Amerikanerin zur Heiligen der katholischen Kirche. "Mater Cabrini" so rufen die Italiener sie an: "Saint Frances" heißt sie in Amerika. Ihre sterblichen Überreste ruhen in einem Glassarg in der Kapelle der Maker-Cabrini-High-School in New York. Der von ihr gegründete Schwesternorden VOM HEILIGEN HERZEN JESU aber reicht über die ganze Welt.