Lesezeichen
© ZEIT ONLINE

Ausgabe Nr. 02/1947

DIE ZEIT

Achtzehn weiße Raben

Das Reparationsabkommen, das die Höhe der deutschen Industriekapazität auf etwa 55 v. H. der Leistung von 1936 festlegt, unterstellt "völlig unrealistische Annahmen über Wesen und möglichen Umfang des deutschen Exports und zerstört tatsächlich die Möglichkeit für eine gesunde Erholung Deutschlands".

Erneuerung des Geistes

Der Verfasser ist Vorsitzender des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes für die drei westlichen Zonen und Mitglied der Hamburger Bürgerschaft, in der er der Fraktion der SPD angehört.

Eisener Vorhang Nr.2

Der Beschluß der französischen Regierung, das Saargebiet durch Zollgrenzen gegen Deutschland abzuschließen. mit allen Folgen, die sich aus dieser Maßnahme ergeben, ist so wird aus Frankreich gemeldet nichts anderes als die Fortsetzung eines Planes, den die Regierung Bidault bereits in „einen Einzelheiten ausgearbeitet hatte und zu dessen Durchführung sich alle großen Parteien vor der Wahl eines Ministerpräsidenten verpflichtet haben.

Aufruhr und Kampf um Viet Nam

Der französische Poilu, der sich schon nach den Kämpfen des zweiten Weltkrieges seinem heimatlichen Dorfe wiedergegeben und vor weiterer kriegerischer Verwendung gesichert glaubte, sieht sich gegenwärtig zu Tausenden in Toulon, Marseille und Algier verschifft, um in der Weite des Fernen Ostens abermals auf einem Kriegsschauplatz zu, kämpfen.

Nachkriegswehen in Jugoslawien

Nach der vorläufigen Regelung der Triester Frage, die Monate hindurch den Hauptgegenstand der jugoslawischen diplomatischen Aktivität Und den Stoff langer Betrachtungen der Belgrader Presse lieferte, scheint es, daß man in Belgrad gegenwärtig der österreichisch – jugoslawischen Grenze besondere Beachtung schenkt.

Die Schlinge um den Hals...

Die Holländer wollen die Emsmündung, klar? Und wenn sie die Emsmündung haben, dann wollen sie vielleicht den Fluß versanden lassen; das ist doch ganz einfach, wie? Sie haben doch den Rhein, und die Ems ist ihnen zu gar nichts nütze.

Bankier und Wohltäter

Am 26. Dezember 1946 verschied in New York nach längerem Leiden im 80. Lebensjahr der Bankier Max M. Warburg. Seine Familie stammt aus der Stadt Warburg in Westfalen und lebte mehr als dreihundert Jahre in Hamburg, wo Max Warburgs Urgroßvater im Jahre 1798 die Firma M.

WOCHENÜBERSICHT

Präsident Truman verlas vor dem Kongreß seineBotschaft über die "Lage der Union", in der er betonte, daß die Vereinigten Staaten keinen von den Grundsätzen opfern würden, die sie "als wesentlich – für einen gerechten und dauernden Frieden halten".

Europäische Botschaft

Hier, das Märchen von "Undine" zuerst schrieb,Baron Friedrich de la Motte Fouqué, war aus hinein alten französischen Geschlecht, das nach Deutschland ausgewandert war; sein Großvater war preußischer General gewesen und ein Freund Friedrich des Großen.

Ein Streiter für das Recht

Wahre Wissenschaft, die ehrlich nach Objektivitätstrebt, hat etwas Menschheit-Versöhnendes. Denn es gibt zwar unabsehbar viel Irrtümer und leider auch bewußt vorgebrachte Unwahrheiten, aber in jeder Frage nur eine einzige Wahrheit.

Der Klub der Selbstmörder

Nocturno von Grete Schüddekopf Vor einigen Tagen hatten wir bei unserem Freund. Gabriel ein langes und trauriges Gespräch über die Not unserer Tage, über das schreckliche Los der Vielzuvielen, die in dem wimmelnden Termitenhaufen Westdeutschland zusammengesperrt sind und zwischen Leben und Tod dahindämmern.

Über das Reden

Die Rederei ist eins der Krankheitssymptome unserer Zeit. Je weniger Wahrheitsgehalt eine Aussage hat, um so mehr wird geredet.

Nora oder ein Puppenheim

Der einsame Stammgast, der allabendlich im Café Luitpold in München erschien, um die Zeittungen zu lesen, hatte auf dem Grunde seines modischen Zylinderhutes einen Spiegel, in den er von Zeit zu Zeit verstohlen hineinblickte, um sich meines korrekten Aussehens zu vergewissern.

Notizen

Die Gründung englisch-deutscher Diskussionsgruppen in der gesamten britischen Zone wurde durch eine Anordnung vonLuftmarschall Sir Sholto Douglas, dem Oberbefehlshaber der britischen Zone,verfügt.

"Nun singen sie wieder"

Versuch eines Requiems" nennt Max Frisch sein von den Münchner Kammerspielen, uraufgeführtes Stück und legt uns damit selber die Frage in den Mund, warum es denn beim Versuch bleiben mußte Requiem, Totenmesse, ist heilige Handlung, um des Friedens der Entschlafenen willen.

Ein neues Etikett?

Die jetzt vollzogene Errichtung von Landeszentralbanken in den drei Ländern der amerikanischa Besatzungszone scheint in erster Linie ein Produkt der politischen Optik zu sein, weniger dagegen von unmittelbarer praktischer Bedeutung.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Im Rahmen der Übernahme der wirtschaftlichen Verantwortung für die britische und amerikanische Zone durch die deutschen Zweizonen-Verwaltungsämter wurde das bisher in Hamburg ansässige Zentralamt für Ernährung und Landwirtschaft nach Stuttgart verlegt.

Deutscher Textilexport

In dem Exportplan, der von dem Verwaltungsamt für Wirtschaft unter Minister Dr. Müller für die britische und amerikanische Zone ausgearbeitet wurde, wird die im Jahr 1947 mögliche Ausfuhr (bei einer Grundlage von 1550 Kalorien Ernährung pro Kopf der Bevölkerung) auf 1 Milliarde RM, bei 2000 Kalorien auf 1,9 Milliarden RM geschätzt.

+ Weitere Artikel anzeigen