Der Beschluß der französischen Regierung, das Saargebiet durch Zollgrenzen gegen Deutschland abzuschließen. mit allen Folgen, die sich aus dieser Maßnahme ergeben, ist so wird aus Frankreich gemeldet nichts anderes als die Fortsetzung eines Planes, den die Regierung Bidault bereits in „einen Einzelheiten ausgearbeitet hatte und zu dessen Durchführung sich alle großen Parteien vor der Wahl eines Ministerpräsidenten verpflichtet haben. Hieraus erklärt sich, zum Teil wenigstens, daß es gerade die sozialistische Regierung Léon Blum war, die im Gegensatz zu ihrer bisherigen versöhnlichen Haltung die scharfen Maßnahmen im Saargebiet angeordnet hat. Nachdem die Regierungsform der Koalition zugunsten der in Frankreich nicht ungewöhnlichen Methode des soutien, der Unterstützung, aufgegeben worden war, bedarf die heutige Minderheitsregierung der Zustimmung der anderen großen Parteien. Diese aber haben – sich seit langem auf eine Politik gegenüber Deutschland festgelegt, die außer der „Rückkehr“ der Saar auch die Selbständigkeit des Rheinlandes, die Internationalisierung des Ruhrgebiets und die Zerschlagung Deutschlands in selbständige Staaten vorsieht.