Nach der "Frau ohne Herz" (The Wicked Lady), nach dieser Räuberpistole von der plündernden und mordenden Lady aus der Zeit der Allongeperücke, die im vergangenen Jahr den englischen Filmtheatern die höchsten Kassenerfolge einbrachte, behandelt der neue Film im Waterloo-Theater, Hamburg, das zeitnahe Problem des totgesagten Heimkehrers, der die Verhältnisse zu Hause sehr verändert findet, ein Stoff, der seit Homer nach allen Kriegen aktuell war. "Die Jahre dazwischen" (The Years Between), das sind die Jahre, in der die zurückgelassene Gattin von dem neuen, veränderten Leben ganz in Anspruch genommen wird, im Parlament als MP den Platz des Toten einnimmt und in Liebe sich einem neuen Partner zuneigt.