Unter dem Namen Atlantic Charter hat ein Dokument Weltruhm erlangt, dessen hohe menschliche Gesinnung wie ein erstes helles Licht in dem Dunkel kriegerischer Leidenschaften über der blutgetränkten Erde aufging. Noch bevor die Vereinigten Staaten infolge des völkerrechtswidrigen Überfalls der Japaner auf Pearl Harbour zu den Waffen griffen, trafen sich Präsident Roosevelt und Ministerpräsident Churchill im August 1941 in der Bucht von Argentia am südwestlichen Zipfel von Neufundland, um Besprechungen zu halten über die Lage und um die Möglichkeiten zu erörtern, die dazu führen könnten, daß Amerika England aktiv in seinem Kampf gegen Hitler unterstütze. Erfüllt von der Verantwortung für das zukünftige Schicksal der Welt und in dem festen Glauben, daß nur aui dem Geiste eines unerschütterlichen Rechts und aus dem festen Willen, allen Völkern Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten ein dauernder Friede hervorgehen könne, faßten sie die Grundsätze, die in Zukunft die Politik ihrer Völker bestimmen sollten, in jenem Dokument zusammen, das sie der Welt bekanntgaben.