Als eine "vorübergehende, Maßnahme" bezeichnet der hessische Finanzminister die neuen Steuergesetze; er erklärt, daß die überhöhten Steuersätze Beseitigt würden, sobald es zu einer Währungsreform komme.

Von einer bevorstehenden KoMenpreiserhöhung in der britischen Zone, die 66 v. H der bisherigen Preise ausmachen soll, berichtet die sowjetische Agentur "Tass".

Britische Geschäftsleute, die in Deutschland Eigentum (Beteiligungen) besitzen, könnesi jetzt in die britische Zone einreisen.

Das Staatliche Materialprüfungsamt Aachen, in dem jetzt 8 technologische Institute zusammengefaßt sind, hat seine Arbeit wiederaufgenommen. Ein Herstellungsverbot für Kunststofferzeugnisse darunter auch Eßgeschirr, Treibriemen, Transportbänder, Reifen, Schläuche, orthopädische Teile — ist für die britische Zone erlassen worden. Über neuentdeckte Steinkohlenvorkommen bei Hildburghausen am Südrand des Thüringer Waldes und bei Ilfeld am Südrand des Harzes wird aus der Sowjetzone berichtet Rund 220 Millionen RM sollen für den Wiederaufbau der Kohlenwirtschaft verfüglich gemacht werden. Dabei ist vergesehen, 14 irikettfabriken wieder zu eröffnen und 8 große Tagebautn im Braunkohlenbergbau neu zu erschließen.