Im Anschluß an Vorwürfe gegen hohe Offiziere, die auch in unserer Zeitung ihren Niederschlag gefunden hatten, schreibt uns ein Leser zur Ehrenrettung des Offizierstandes,

Bei Um- und Zusammenbrüchen ereignet sich immer das gleiche: Die Träger einer oft durch Jahrhunderte anerkannten und geachteten Institution werden durch neu erfundene Gesetze plötzlich zu Verbrechern gestempelt. So ging es nach 1933 dem Adel (die "Blaublütigen" von Robert Ley), der Geistlichkeit, den Freimaurern, den Juden. Heute sind es die Berufsoffiziere, die als "Militaristen" diffamiert werden.