Canaris ist der Name eines Mannes, der in Deutschland bis zum Jahre 1945 lebte. Sein Geist wird oft im Nürnberger Gerichtssaal beschworen, denn er war vor und während des Dritten Reiches Chef der deutschen Spionage und der Gegenspionage.

Seine Großeltern stammen aus der Levante, sein Vater war griechischer Admiral. Und er selbst War vor dem Jahre 1914 kaiserlich deutscher Offizier in der deutschen Kriegsmarine. Im ersten Weltkrieg wurde er in Spanien an eine Mauer gestellt, um nach dem Urteil eines spanischen Gerichtes erschossen zu werden. Im allerletzten Augenblick rettete ihn das Schicksal, denn es hatte ihm bestimmt, in einem deutschen Konzentrationslager im Frühjahr des Jahres 1945 erhängt zu werden.